Neuigkeiten

Info des Gesamtvereins

Hallo Sportbogenschützen -

die Tage werden nun spürbar kürzer und daher gehen wir ab dem 21.September 2016 (Mittwochstraining) wieder in die Halle.

Konkret trainieren wir im Winterhalbjahr zu folgenden Zeiten (außer in den Schulferien !)

Montag  18:00 bis 20:00 Uhr  Freies Training für alle in der Rennwiesenhalle (Moltkestraße)
Dienstag  20:00 bis 22:00 Uhr  Freies Training (bei den PSV Feldbogenschützen)
Mittwoch  18:00 bis 20:00 Uhr  Jugend-Training in der Halle (Albert-Einstein Gymnasium)
Freitag  18:00 bis 20:00 Uhr  Jugend-Training in der Halle (Hermann Kurz Schule)
   20:00 bis 22:00 Uhr

 Training Erwachsene (Hermann Kurz Schule)

Bitte beachten:

  • Pünklich da sein - es müssen vor und nach dem Training Scheiben auf- bzw. abgebaut werden
  • Die Hallen können nur mit Hallen-Turnschuhen betreten werden
  • Jugendtraining am Mittwoch: Erwachsene sind "geduldet" - wenn viele Jugendliche da sind, können Erwachsene nicht schießen
  • Training im Stall (Vereinsheim) auch außerhalb der Hallen-Zeiten

Für Fragen - bitte email an den Abteilungs-Ausschuss:  aussschuss.sportbogen

Wir sehen uns im Training

 

Engelbert Epple

Abteilungsleiter

PSV Sportbogen

 

Die diesjährigen deutschen Meisterschaften Bogen im Freien richtete der PSV (Postsportverein) München in Moosach aus. Christos Fanartzis qualifizierte sich als einziger Teilnehmer des PSV (Polizeisportverein) Reutlingen und erreichte bei seinem Debüt Platz 75.

In aller Frühe um 04:30 Uhr ging es los nach München, denn die Startnummerausgabe war bereits um 7:30 Uhr. Bei den Herren Altersklasse sind von den ursprünglich 89 gemeldeten, 82 Schützen an den Start gegangen. Die Verhältnisse waren alles andere als einfach: Mit ca. 33° C war es extrem heiß. Durch die aufziehenden Wolken während des Wettkampfverlaufs, wechselten ständig die Lichtverhätnisse an den Scheiben und wie in Welzheim bei der Landesmeisterschaft, mussten die angetretenen Bogenschützen mit teilweise starken Windböen zurecht kommen. Anfangs noch im Mittelfeld platziert, machte dann doch die Hitze schwer zu schaffen und Chris kam am Ende mit 555 Ringen auf Platz 75. Trotz allem ein tolles Ergebnis - denn zur DM muss man es erst mal schaffen.

Auch wenn es sehr anstrengend war, hat es Spaß gemacht und Chis ist eine tolle Erfahrung reicher. Wir drücken alle die Daumen, dass bei der nächsten DM vielleicht noch ein paar weitere Schützen der Sportbogenabteilung dabei sind.

Hier die Ergebnisse der DM : http://www.bogenfax.de/archiv_dsb/dm2016fita/dm2016fita_e.htm#50

(Bericht: E.Epple, Bilder von einem anderen Teilnehmer der DM)

 

Am 26.6. fand die Bezirksoberliga im Freien in Weilheim statt, bei der gleich zwei Manschaften der PSV Sportbogenschützen antgetreten sind. Die besten drei Manschaften der Bezirksoberliga Neckar haben sich dabei unter ingesamt 16 Mannschaften für die Zwischenrunde des Württemberg-Pokals qualifiziert. Im letzten Jahr standen wir mit unseren Mannschaften noch auf Platz 2 und Platz 6 (siehe Übersicht hier), diesesmal haben sich die Sportbogenschützen beider Manschaften in die nächste Runde geschossen: Der erste Platz in der Hinrunde ging an die erste Manschaft des SV Weilheim/Teck, die beiden weiteren Aufstiegsplätze sicherten sich die Mannschaft PSV 2 und PSV 1. Das Besondere dabei: Die zweite Mannschaft mit Hans Tutsch, Miodrag Atanaskovic, Christos Fanartsis und Engelbert Epple schob sich noch vor die erste Mannschaft mit Ingo Rohlfs, Sascha Anderseck, Daniel Boden und Roland Schmidt.

Bild (Hans Tutsch): Die beiden PSV Manschaften

Das Feld, das dieses Jahr zur Bezirksliga im Freien antrat, war sehr unterschiedlich. Weilheim 1 zeigt gleich zu Beginn eine hervorragende Leistung. Der PSV 1 gewann das erste Match, die zweite Manschaft war noch nicht ganz im Liga-Modus und gab das erste Match an Bempflingen ab. Andere Mannschaften, teilweise mit vielen Bogenschützen die zum ersten Mal dabei waren, taten sich sehr schwer und konnten nicht mithalten.

Gleich im zweiten Match trafen dann PSV 1 und PSV 2 aufeinander und dieses Duell gewann die zweite PSV Mannchaft klar mit 184 zu 162 Ringen. Angemerkt sei hierbei, dass die Liga im Freien zunächst nach dem alten Modus - also noch nicht nach dem Set-System - ausgeführt wird. Die dritte Begegnung gegen die starken Weilheimer verlor PSV 2, gab dann aber kein Match mehr ab und steht nun in der Tabelle mit 10 gewonnenen und 4 verlorenen Matches und 1240 Ringen. Die Ringanzahl gab dann auch das Zünglein an der Wage zwischen PSV 2 und PSV 1, denn die erste Mannschaft gab auch nur noch das Match gegen Weilheim ab und steht eben falls mit 10:4 auf Platz drei der Tabelle bei 1194 Ringen. Die gesamte Tabelle ist hier zu finden.

Wir freuen uns natürlich, dass beide Manschaften die nächste Runde erreichen und am 17.Juli wieder in Weilheim es hoffentlich in die Endrunde schaffen werden. Wir werden sehen - das Halbfinale wäre schon toll.

Ein Hiweis: Wer mal Liga schießen will - in der nächsten Hallenrunde (ab November) starten wir gleich in 4 Ligen. Das ist vor allem für unsere neuen Mitglieder interessant, denn in der untersten Liga, der Bezirksliga B kann man erste Liga-erfahrung sammeln. Alle die vor dem 1.10.2016 Mitglied werden und bei der nächsten Vereinsmeisterschaft mit schießen, können hier mitmachen.

Beitrag: E.Epple

 

 

 

Bei den Bezirksmeisterschaften am vergangen Sonntag in Seebronn, waren 21 Schützen und Schützinnen der Abteilung Sportbogen des PSV Reutlingen angereist. Mit insgesamt vier Bezirksmeistern, vier Zweitplatzierten und zwei dritten Plätzen, mischten die Sportbogenschützen das Teilnehmerfeld auf und stellten ihre gute Klasse erneut unter Beweis.


Georgia Dimitriadou platziert sich auf dem ersten Platz bei der BZM. (Bild: Epple)

Bei strahlendem Sonnenschein begann der Wettkampf am frühen Sonntagmorgen, der bis zur vorletzten Passe trocken blieb. Jedoch änderte auch der plötzliche Regen am Ende des Wettkampfs nichts mehr am guten Ergebnis der Sportbogenschützen. In der Schützenklasse, welche erneut die teilnehmerstärkste Klasse der Bezirksmeisterschaft war, belegte Markus Bleher den zweiten Platz mit 591 Ringen hinter Volker Kindermann vom BS Nürtingen mit 637 Ringen. Neben Bleher platzierte sich die Reutlinger Sascha Anderseck mit 561 Ringen auf Platz fünf, Daniel Boden mit 553 Ringen auf Platz sieben, Rohlfs Ingo mit 527 auf Platz 10, Miodrag Atanaskovic mit 506 Ringen auf Platz 12 und Roland Schmidt mit 496 Ringen auf Platz 14. In der Mannschaftswertung platzierte sich das Team, bestehend aus Bleher, Anderseck und Boden auf dem ersten Rang in der Gesamtwertung. In der Altersklasse, die aufgrund einer neuen Regelung auf eine veränderte Entfernung schießt, platzierte sich Diamantis Kokkinos mit 574 auf Rang acht, gefolgt von den Mannschaftskameraden Engelbert Epple auf Rang neun mit 562 Ringen und Chris Fanartzis auf Rang zehn mit 545 Ringen. Hendrik Gummel belegte in der Seniorenklasse Rang drei mit 432 Ringen. In der Seniorenklasse Compound platzierte sich der Schütze Harald Kebeiks auf Platz zwei mit 606 Ringen, gefolgt von Alfred Schmand mit 543 Ringen.

Weiterlesen: Vier Bezirksmeisterinnen bei den Sportbogenschützen des PSV

Madeby fold

Bayer Logo zusammengebastelt

Mollenkopf CMYK

relaunch logo bogenwelt schwarz

Lust selbst mal Pfeil und Bogen zu schießen?

Infos zum Schnupperschießen und unser Flyer