Neuigkeiten

Info des Gesamtvereins

Am 26.6. fand die Bezirksoberliga im Freien in Weilheim statt, bei der gleich zwei Manschaften der PSV Sportbogenschützen antgetreten sind. Die besten drei Manschaften der Bezirksoberliga Neckar haben sich dabei unter ingesamt 16 Mannschaften für die Zwischenrunde des Württemberg-Pokals qualifiziert. Im letzten Jahr standen wir mit unseren Mannschaften noch auf Platz 2 und Platz 6 (siehe Übersicht hier), diesesmal haben sich die Sportbogenschützen beider Manschaften in die nächste Runde geschossen: Der erste Platz in der Hinrunde ging an die erste Manschaft des SV Weilheim/Teck, die beiden weiteren Aufstiegsplätze sicherten sich die Mannschaft PSV 2 und PSV 1. Das Besondere dabei: Die zweite Mannschaft mit Hans Tutsch, Miodrag Atanaskovic, Christos Fanartsis und Engelbert Epple schob sich noch vor die erste Mannschaft mit Ingo Rohlfs, Sascha Anderseck, Daniel Boden und Roland Schmidt.

Bild (Hans Tutsch): Die beiden PSV Manschaften

Das Feld, das dieses Jahr zur Bezirksliga im Freien antrat, war sehr unterschiedlich. Weilheim 1 zeigt gleich zu Beginn eine hervorragende Leistung. Der PSV 1 gewann das erste Match, die zweite Manschaft war noch nicht ganz im Liga-Modus und gab das erste Match an Bempflingen ab. Andere Mannschaften, teilweise mit vielen Bogenschützen die zum ersten Mal dabei waren, taten sich sehr schwer und konnten nicht mithalten.

Gleich im zweiten Match trafen dann PSV 1 und PSV 2 aufeinander und dieses Duell gewann die zweite PSV Mannchaft klar mit 184 zu 162 Ringen. Angemerkt sei hierbei, dass die Liga im Freien zunächst nach dem alten Modus - also noch nicht nach dem Set-System - ausgeführt wird. Die dritte Begegnung gegen die starken Weilheimer verlor PSV 2, gab dann aber kein Match mehr ab und steht nun in der Tabelle mit 10 gewonnenen und 4 verlorenen Matches und 1240 Ringen. Die Ringanzahl gab dann auch das Zünglein an der Wage zwischen PSV 2 und PSV 1, denn die erste Mannschaft gab auch nur noch das Match gegen Weilheim ab und steht eben falls mit 10:4 auf Platz drei der Tabelle bei 1194 Ringen. Die gesamte Tabelle ist hier zu finden.

Wir freuen uns natürlich, dass beide Manschaften die nächste Runde erreichen und am 17.Juli wieder in Weilheim es hoffentlich in die Endrunde schaffen werden. Wir werden sehen - das Halbfinale wäre schon toll.

Ein Hiweis: Wer mal Liga schießen will - in der nächsten Hallenrunde (ab November) starten wir gleich in 4 Ligen. Das ist vor allem für unsere neuen Mitglieder interessant, denn in der untersten Liga, der Bezirksliga B kann man erste Liga-erfahrung sammeln. Alle die vor dem 1.10.2016 Mitglied werden und bei der nächsten Vereinsmeisterschaft mit schießen, können hier mitmachen.

Beitrag: E.Epple

 

 

 

Bei den Bezirksmeisterschaften am vergangen Sonntag in Seebronn, waren 21 Schützen und Schützinnen der Abteilung Sportbogen des PSV Reutlingen angereist. Mit insgesamt vier Bezirksmeistern, vier Zweitplatzierten und zwei dritten Plätzen, mischten die Sportbogenschützen das Teilnehmerfeld auf und stellten ihre gute Klasse erneut unter Beweis.


Georgia Dimitriadou platziert sich auf dem ersten Platz bei der BZM. (Bild: Epple)

Bei strahlendem Sonnenschein begann der Wettkampf am frühen Sonntagmorgen, der bis zur vorletzten Passe trocken blieb. Jedoch änderte auch der plötzliche Regen am Ende des Wettkampfs nichts mehr am guten Ergebnis der Sportbogenschützen. In der Schützenklasse, welche erneut die teilnehmerstärkste Klasse der Bezirksmeisterschaft war, belegte Markus Bleher den zweiten Platz mit 591 Ringen hinter Volker Kindermann vom BS Nürtingen mit 637 Ringen. Neben Bleher platzierte sich die Reutlinger Sascha Anderseck mit 561 Ringen auf Platz fünf, Daniel Boden mit 553 Ringen auf Platz sieben, Rohlfs Ingo mit 527 auf Platz 10, Miodrag Atanaskovic mit 506 Ringen auf Platz 12 und Roland Schmidt mit 496 Ringen auf Platz 14. In der Mannschaftswertung platzierte sich das Team, bestehend aus Bleher, Anderseck und Boden auf dem ersten Rang in der Gesamtwertung. In der Altersklasse, die aufgrund einer neuen Regelung auf eine veränderte Entfernung schießt, platzierte sich Diamantis Kokkinos mit 574 auf Rang acht, gefolgt von den Mannschaftskameraden Engelbert Epple auf Rang neun mit 562 Ringen und Chris Fanartzis auf Rang zehn mit 545 Ringen. Hendrik Gummel belegte in der Seniorenklasse Rang drei mit 432 Ringen. In der Seniorenklasse Compound platzierte sich der Schütze Harald Kebeiks auf Platz zwei mit 606 Ringen, gefolgt von Alfred Schmand mit 543 Ringen.

Besonders die Jugendlichen erzielten sehr gute Platzierungen und wurden von den mitgereisten Eltern beim Wettkampf unterstützt. In der Schülerklasse A weiblich gewann Selina Floten mit knapp 60 Ringen Abstand vor ihrer Gegnerin mit 584 Ringen. Benjamin Klett erzielte in der Schülerklasse A männlich de zweiten Platz mit 440 Ringen, Robin von Hübbenet platzierte sich auf dem sechsten Rang mit 383 Ringen. In der Schülerklasse B gewann die Schützin Valentina Atanaskovic mit 205 Ringen. In der Jugendklasse weiblich platzierte sich Georgia Dimitriadou mit 448 Ringen auf dem ersten Rang. Alexander Nerz belegte in der Jugendklasse männlich den fünften Rang mit 485 Ringen, Tom Uhlig platzierte sich auf Rang elf mit 228 Ringen. Bei den Junioren blieben die Schützinnen des PSV Reutlingen unter sich und Janet Müller, die das erste Mal für die Sportbogenschützen bei der Meisterschaftsrunde teilnimmt, platzierte sich mit 343 Ringen vor Vanessa Ulrich mit 296 Ringen. Nach längerer Wartezeit konnten die Sieger der Bezirksmeisterschaft ihre Urkunden und Ehrennadeln bei strömendem Regen in Empfang nehmen.  

Wer bei der Landesmeisterschaft in Welzheim am 2. bis 3. Juli teilnehmen wird entscheiden die Qualiringzahlen, die sich aus den gesammelten Ergebnissen der Bezirksmeisterschaften ergeben.

Hier die Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft FITA 2016. Einzel. Mannschaft.

(Qualiringzahlen erscheinen bald hier/ Bogenfax)

Am Sonntag, an einem „Dag an dem mir älle 4 Johreszeida erleba durfdad“ starteten die Sportbogenschützen des PSV Reutlingen und die Schützen und Schützinnen der Bogenwelt Kirchentellinsfurt in die neue Freiluftsaison. Aufgewärmt mit Kaffee und Tee, durch die engagierten Helfer, nahmen 23 Teilnehmer an der diesjährigen Vereinsmeisterschaft teil, wovon sich der Löwenanteil aus dem stark gewachsenen Jugendbereich rekrutierte.

 Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft. (Foto: Cihan Düzgünoglu)

Dass Bogenschützen nicht aus Zucker sind, bewies die zahlreiche Teilnahme beim ersten Wettkampf der Freiluftsaison. Verwöhnt von den Sonnenstunden im letzten Jahr, steigerte sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr, wo nur 16 Schützen den Weg auf den Platz gefunden hatten. Im gewohnten AB/ CD Rhythmus, welcher via Trillerpfeife von Trainer Richard Schwolgin geregelt wurde, flogen die Pfeile Richtung Scheibe.

 In der stärksten Wettkampfklasse, der Herren, gewann Markus Bleher mit 550 Ringen nur knapp vor Sascha Anderseck mit 547 Ringen. Gefolgt von den Schützen Ingo Rohlfs mit 536 Ringen, Daniel Boden 529 Ringen, Roland Schmidt 449 Ringen, Stephane Hardy 344 Ringen und Mio Atanaskovic mit 312 Ringen. Bei den Damen belegte Monika Wallenwein den ersten Platz mit 282 Ringen. In der Altersklasse Herren siegte Chris Fanartzis mit 535 Ringen vor Engelbert Epple 511 Ringe und Hans Tutsch 505 Ringen. Im Seniorenbereich platzierte sich Hendrik Gummel mit 412 Ringen auf dem ersten Platz. Bei den Senioren Comp. gewann Harald Kebeiks mit dem besten Tagesergebnis von 588 Ringen vor Alfred Schmand mit 530 Ringen.

Weiterlesen: Vereinsmeisterschaft Fita 2016

Bei der vergangenen Kreismeisterschaft auf dem Gelände des PSV Reutlingen nahmen alle Teilnehmer der vorangegangen Vereinsmeisterschaft teil und konnten ihre Ergebnisse zum größten Teil verbessern.

Bei sonnigem Wetter fand der zweite Wettkampf der Meisterschaftsrunde im Freien statt. In der Schützenklasse gewann der Routine Markus Bleher erneut mit dem besten Tagesergebnis von 596 Ringen. Auf dem zweiten Rang platzierte sich Sascha Anderseck mit 560 Ringen, gefolgt von Daniel Boden mit 597 Ringen. In der Schülerklasse A gewann Fabian Dachs von der Sgi Pfullingen mit 431 Ringen vor Robin von Hübbenet mit 386 Ringen vom PSV Reutlingen und Alexandros Roukis mit 191 Ringen vom SV Unterhausen. In der Schülerklasse A und B platzierten sich die Schützinnen Selina Floten mit 474 Ringen und Valentina Antanaskovic mit 191 Ringen auf dem ersten Platz in ihren Klassen.

In der Jugendklasse männlich gewann Alex Nerz mit 440 Ringen vor seinem Mannschaftskollegen Tom Uhlig mit 179 Ringen. In der Jugendklasse weiblich platzierte sich Melisa Düzgünoglu mit 330 Ringen vor Georgia Dimitriadou mit 268 Ringen. Die beiden jungen Schützinnen sind Neuzugänge bei den Sportbogenschützen des PSV Reutlingen und beteiligen sich erfolgreich bei der Meisterschaftsrunde. Im Juniorenbereich platzierte sich die Reutlingerin Janet Müller mit 334 Ringen vor der Teamkameradin Vanessa Ulrich 312 Ringe gefolgt von Ann-Kathrin Goller vom SV Unterhausen mit 257 Ringen.

Weiterlesen: Kreismeisterschaft Fita 2016

Hallo liebe PSV-Mitglieder und Bogen-Interessierte,

unsere "Draußen-Saison" startete am offiziell 9.April mit dem ersten Schnupperschießen.

Gäste,  die gerne mal unter Anleitung den Bogen spannen wollen, können gerne Samstags (außer 16.4. --> PSV Sporttag - siehe oben) bei uns das Bogenschießen ausprobieren. Nähere Info's siehe Schnupperschießen.

Aktive und passive Mitglieder des PSV sind Samstags natürlich auch willkommen - bringt Eure Bögen mit und trainiert für die anstehende Vereinsmeisterschaft am 24.4.

 

Alle ins Gold - wir sehen uns auf dem Bogenplatz - draußen beim Forsthof.

 

Engelbert Epple

Abteilungsleiter

PSV Sportbogenschützen

Lust selbst mal Pfeil und Bogen zu schießen?

Infos zum Schnupperschießen und unser Flyer